Beratung

Profitieren Sie von unseren qualifizierten Mitarbeitern sowie von unserer modernen Analysentechnik und lassen Sie sich lösungsorientiert und praxisnah beraten. Wir interpretieren Ihre mikrobiologischen, chemisch-physikalischen und sensorischen Untersuchungsergebnisse und klären mit Ihnen lebensmittelrechtliche Fragstellungen.


Weiterbildung

Gern unterstützen wir  Ihre Mitarbeiterqualifikation durch individuell zugeschnittene (Inhouse-) Beratungen und Schulungen in folgenden Bereichen:

  • Auswertung von Hygieneanforderungen gemäß
    • VO (EG) 852/ 2004
    • Europäischem Leitfaden für Gute Hygienepraxis bei der handwerklichen Herstellung von Käse und Milcherzeugnissen
  • Anwendung und Ergebnisinterpretation von mikrobiologischen  Untersuchungsverfahren 
  • Spezifische Mikrobiologie der Milcherzeugnisse
  • Anforderungen und Umsetzung der Guten Laborpraxis (GLP) 
  • Mikrobiologische Validierung von Prozessen und Untersuchungsverfahren
  • Sensorische Schulungen 

Fachberatung monatliche Güteprüfung

Darüber besteht für Betriebe -insbesondere der handwerklichen Milchverarbeitung- die Möglichkeit der ständigen Beratung im Rahmen der monatlichen Güteprüfung in den Belangen:

  • Betriebs- und Prozessplanung (handwerkliche, technologische und bauliche Fragestellungen) 
  • Hygienische Fragestellungen
  • Stufenkontrollen (bei Bedarf)
  • Erstellung und Betriebsimplementierung von HACCP-Konzeptionen
  • Qualität von Roh-, Zusatzstoffen
  • Erstellung von Produktbeschreibungen

Im Land Brandenburg ist diese Betriebsberatung Bestandteil einer Projektförderung durch das Ministerium für Ländliche Entwicklung, Umwelt und Landwirtschaft (MLUL).

Nehmen Sie für eine Fachberatung Kontakt mit unserem Projektkoordinator Herrn Krowas auf.


Technikum

Die umfangreichen Pilotanlagen und Ausrüstungen unserer Lehrmolkerei sind in idealer Weise dazu geeignet, abgegrenzte technologische Fragen zu klären, neue Rezepturen zu entwickeln und zu prüfen oder auch spezielle Produktmuster für potentielle Kunden herzustellen.

Da während der überbetriebliche Ausbildung nicht alle Anlagen gleichzeitig in Betrieb sind, stellen wir sie interessierten Unternehmen für o. g. Aufgaben zur Verfügung.

Übersicht über die realisierbare Grundoperationen und Milcherzeugnisse:

Grundoperationen

  • Wärmebehandlung flüssiger Erzeugnisse:
    • KZE, HE 500 l/h
    • UHT indirekt 50 bis 200 l/h
    • UHT direkt Injektion 50 bis 200 l/h
    • UHT direkt Infusion 50 bis 100 l/h
  • Eindampfen und Trocknen:
    • Fallstromverdampfer 80 l H2O-Verd./h
    • Sprühtrockner 15 l H2O-Verd./h
  • Trennen von Suspensionen und Emulsionen:
    • Dekanter bis 1000 l/h
    • Separatoren bis 100 l/h
  • Membranfiltration
    • UF Membranfläche 3,5 m²
    • UO Membranfläche 6,5 m²
  • Homogenisieren
    • Laborhomogenisator bis 50 l/h
  • Pumpenprüfung: Kennlinien, Pumpendiagramme

Herstellen von Milcherzeugnissen  

  • Konsummilch, pasteurisiert
  • Konsummilch, UHT-erhitzt, aseptisch abgefüllt
  • Milchmischerzeugnisse, Pudding, Dessert  
  • Joghurt (Rühr-, Trinkjoghurt, stichfester Joghurt)
  • Frischkäse (Normalverfahren, Thermoquarkverfahren)
  • Weichkäse (10 Liter-Schottenwannen)
  • Schnittkäse (50 Liter- Käsewannen)
  • Hartkäse (250 Liter-Käsefertiger)
  • Schmelzkäse (Stephan-Kutter)
  • Milchkonzentrate
  • Sprühmilchpulver
  • Softeis, Streicheis
  • Butter (diskontinuierlich, kontinuierlich), Milchstreichfette

 

Diesbezügliche Anfragen und Terminwünsche richten Sie bitte an die Leiterin der Abteilung Frau Grundmann.