Monatliche Güteprüfung

Die MLUA Oranienburg ist die im Auftrag des Ministeriums für Ländliche Entwicklung, Umwelt und Landwirtschaft des Landes Brandenburg  (MLUL) tätige Prüfstelle für die die monatliche Güteprüfung von Milch und Milcherzeugnissen der Länder Brandenburg und Berlin auf der Basis bundes- und landesrechtlicher Vorschriften. Die Untersuchungstätigkeit dient mit der Erfassung und Bewertung der Qualität dieser Lebensmittelgruppe der Erhaltung und Förderung des Leistungsstandards der Milchwirtschaft. 
Für die Bundesländer Sachsen und Sachsen-Anhalt ist die MLUA Oranienburg ebenfalls beauftragte Untersuchungsanstalt im Sinne der Butter- und Käseverordnung.

Organisation

Die Monatliche Güteprüfung ist produktgruppenspezifisch angelegt und wird in der MLUA Oranienburg von der Abteilung Qualitätsprüfung / Sensorik organisiert. Bei allen Fragen rund um dieses Thema stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Ansprechpartner: Herr Driemel, Frau Dimitrova-Möbus

 

Die Richtlinie zur Durchführung der Güteprüfungen für Milch und Milcherzeugnisse (Brandenburg / Berlin)  regelt ergänzend zu den bundesrechtlichen Vorschriften (Butterverordnung, Käseverordnung) den Ablauf der monatlichen Güteprüfung. Hier finden Sie Hinweise zu Prüfterminen, Probenmengen, Prüfparametern und Bewertungsgrundlagen.

Siehe: Informationen zur monatlichen Güteprüfung

Gerne können Sie uns hierzu mittels Probenbegleitschein Proben zur monatlichen Güteprüfung einsenden.

Fachberatung

Zielstellung der regelmäßigen Untersuchungen im Rahmen der monatlichen Güteprüfung ist neben einem umfassenden Qualitätsmonitoring vor allem die Förderung der Produktqualität der hergestellten Erzeugnisse. Durch die vorliegenden Untersuchungsergebnisse können sich  Problemstellungen ableiten, bei denen sich die Unterstützung eines Betriebes durch einen externen Fachberater als förderlich erweist. Diesen stellt die MLUA Oranienburg zur Verfügung. Bei Vorort-Terminen werden technologische, handwerkliche, hygienische und bauliche Fragestellungen (auch bei Betriebsneugründungen) aufgenommen, fachlich erörtert und bei Bedarf, weitere Schritte (z.B. Stufenkontrollen, Folgeberatungen) initiiert. 

Ansprechpartner: Herr Driemel, Herr Krowas